Herausforderungen des Rechtsstaates durch Hass & Hetze im Internet

Berlin. Hass und Hetze im Internet stellen den Rechtsstaat auf die Probe. Kommunikation und Information sind Kernelemente der demokratischen Verfassungsordnung.

Der Schutz der Meinungsfreiheit ist unerlässlich für die individuelle Entfaltung und die Gestaltung des demokratischen Miteinanders. Umso heikler ist der Missbrauch von Meinungsfreiheit. Verbale Aggressivität, Meinungsmanipulation und Provokationen, die am gesellschaftlichen Grundkonsens rütteln, haben im Zeitalter der digitalen Kommunikation neue Dimensionen erreicht. Diese Entwicklung wirft neue Fragen zum Spannungsverhältnis von Meinungsfreiheit und Persönlichkeitsschutz auf.

Gemeinsam wollen die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und der Deutsche Richterbund (DRB) die Debatte darüber fördern, wie Gesetzgeber und Gerichte die konfliktreichen Herausforderungen bewältigen können.

Fachkonferenz am Donnerstag, 17. Juni 2021 um 15:30 Uhr 

Online via Zoom auf Ihrem PC

Das detaillierte Programm finden Sie hier, Informationen zu Mitwirkenden hier.

Anmeldung: Medienvertreter akkreditieren sich bitte mit Namen und Redaktion per E-Mail über schroeter@drb.de, Teilnehmende melden sich bitte unter info@drb.de an.

Hinweis: Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Mit der Anmeldung erklären die Teilnehmenden ihr Einverständnis, dass der DRB und KAS das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwenden dürfen.

Ansprechpartner

Bild von Matthias Schröter Matthias Schröter Pressesprecher
Telefon030/ 206125-12 Fax 030/ 206125-25 E-Mail schroeter@drb.de