Sie sind hier: www.drb.de > Wir über uns > Veranstaltungen > RiStA-Tag
11.12.2017

RiStA-Tag

Alle drei Jahre veranstaltet der Deutsche Richterbund den Deutschen Richter- und Staatsanwaltstag. Von diesen Kongressen sollen Impulse für die Rechtspolitik, aber auch für die Arbeit der Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte ausgehen. Gleichzeitig soll die Öffentlichkeit über die Probleme der Justiz informiert werden. In der weit zurückliegenden Folge dieser Veranstaltungen - der erste Richtertag fand schon 1909 statt - spiegelt sich ein wesentliches Stück deutscher Rechts- und Justizgeschichte dieses Jahrhunderts wider.

Unterbrochen zunächst durch die Weltkriege, in den Aufbaujahren der Bundesrepublik Deutschland sodann nur in unregelmäßiger Abfolge durchgeführt, findet der Richter- und Staatsanwaltstag seit 1979 wieder regelmäßig statt. Er ist nicht nur innerverbandlich das zentrale Ereignis, sondern entfaltet auch und gerade nach außen hin vielfältige und nachhaltige Wirkungen für die rechts- und justizpolitische Diskussion und die daraus folgenden Entscheidungen des Gesetzgebers.

RiStA-Tag 2017

Der 22. Deutsche Richter- und Staatsanwaltstag fand vom 5. bis zum 7. April 2017 in Weimar statt. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite www.rista-tag.de.