Sie sind hier: www.drb.de > Pressemeldungen > 2013
25.11.2017

Spitzentreffen des Deutschen Richterbundes mit Neuwahlen in Aachen

04/13

23.04.2013

Frank kandidiert für dritte Amtszeit – Schwerpunkte Besoldung und Berufsethik

Aachen. Am Donnerstag und Freitag dieser Woche kommt der Deutsche Richterbund (DRB) in Aachen zum Spitzentreffen des Verbandes mit mehr als hundert Teilnehmern aus allen Teilen Deutschlands zusammen. Im Mittelpunkt der Bundesvertreterversammlung am 25. und 26. April im Novotel Aachen City steht die Neuwahl des Präsidiums. DRB-Vorsitzender Christoph Frank kandidiert für eine dritte Amtszeit.

Im Fokus der zweitägigen Veranstaltung stehen zudem die real rückläufige Besoldung der Richter und Staatsanwälte in vielen Bundesländern und die möglichen Antworten des Verbandes darauf. Daneben will der DRB seine zehn wichtigsten rechtspolitischen Forderungen für die kommende Legislaturperiode im Bund festzurren und ein Thesen-Papier zur Berufsethik von Richtern und Staatsanwälten verabschieden.

Am Donnerstagabend (25.4.) wird NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) im Alten Kurhaus in Aachen ab etwa 19.15 Uhr ein Grußwort an die Delegierten richten und dabei sicher auch kritische Nachfragen zur aktuell beschlossenen Nullrunde für Richter und Staatsanwälte in NRW beantworten müssen.