„Tausend Dank“

Madrid. In einem persönlichen Brief hat sich die ehemalige kolumbianische Staatsanwältin Maria Nancy Ardila beim Deutschen Richterbund (DRB) für die „unendlich wertvolle Unterstützung“ bedankt, die ihr zuteil geworden ist.

Sie habe es ermöglicht, schreibt sie, nicht nur ins Exil gehen zu können, sondern wieder Lebensmut zu schöpfen, als sie von massiven Todesdrohungen betroffen war. „Es ist nicht einfach, von Null anzufangen“, schreibt Ardila in ihrem Brief aus dem Exil in Europa. Dennoch „tausend Dank für alles, was Sie für meine Familie und alle Opfer in meinem Land getan haben.“

Weitere Hilfe

Eine Spendenaktion des Bischöflichen Hilfswerks Misereor und des DRB ermöglichte Ardila und ihrer Mutter die Rettung, nachdem ihre Familie infolge ihrer staatsanwaltlichen Ermittlungen in einem Fall über Mord, Erpressung und Drogenschmuggel mit Morddrohungen konfrontiert wurde. Zwei ihrer Brüder wurden durch Paramilitärs getötet. Ardila hofft, dass ihre in Kolumbien verbliebenen Geschwister bald ebenfalls ausreisen können.

Tausend Dank für alles, was Sie für meine Familie und alle Opfer in meinem Land getan haben

Ansprechpartner

Bild von Matthias Schröter Matthias Schröter Pressesprecher
Telefon030/ 206125-12 Fax 030/ 206125-25 E-Mail schroeter@drb.de