Sie sind hier: www.drb.de > Wir über uns
27.05.2016

Wir über uns

Verband


Der Deutsche Richterbund ist der mit Abstand größte Berufsverband der Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte in Deutschland. Über seine 25 Mitgliedsvereine gehören ihm mehr als 16.000 Richter und Staatsanwälte an. Neben dem Deutschen Gewerkschaftsbund und dem Deutschen Beamtenbund ist der Deutsche Richterbund eine Spitzenorganisation des öffentlichen Dienstes. Als solche ist er kraft Gesetzes (§ 118 des Bundesbeamtengesetzes) von der Bundesregierung bei der Vorbereitung von Gesetzen, die das Beamten- oder das Richterrecht betreffen, zu beteiligen.

mehr

 

Mitgliedschaft


Der Deutsche Richterbund und seine Mitgliedsvereine setzen sich für die Sicherung und den Ausbau des freiheitlichen und sozialen Rechtsstaats wie für die unmittelbaren beruflichen und sozialen Probleme der Richter und Staatsanwälte ein. Sie vertreten die Interessen der Mitglieder gegenüber Dienstherren, Parlamenten und Öffentlichkeit und nehmen durch regelmäßige Stellungnahmen zu rechts- und berufspolitisch wichtigen Gesetzesvorhaben maßgeblich Einfluss auf die Gesetzgebung in Bund und Ländern. Daneben bieten der Deutsche Richterbund und seine Mitgliedsverbände den Mitgliedern verschiedene attraktive Leistungen.

mehr

Veranstaltungen


Der Deutsche Richterbund verleiht alle 2 Jahre einen Menschenrechtspreis. Er will damit einen Beitrag zur Stärkung und Respektierung der allgemeinen Menschenrechte und Grundfreiheiten leisten. Darüberhinaus veranstaltet der Deutsche Richterbund regelmäßig einen Kongress für Richter/innen und Staatsanwälte/innen sowie alle an der Rechtspflege Interessierten. Dieser Deutsche Richter- und Staatsanwaltstag (RiStA-Tag) findet alle 3 Jahre statt. Informationen zu aktuellen Veranstaltungen des Deutschen Richterbundes können Sie ebenfalls den folgenden Seiten entnehmen.

mehr

 

Kolumbienhilfe


Das besondere Engagement des Deutschen Richterbundes gilt dem weltweiten Schutz und der Respektierung der Menschenrechte. Als Anfang der 80er Jahre in Kolumbien vom Staat hingenommener, systematischer Terror gegen Justizangehörige und ihre Familien begann, den seither über 300 Richter, Staatsanwälte und andere Justizangehörige mit ihrem Leben bezahlt haben, hat der Deutsche Richterbund im Herbst 1989 einen Hilfsfonds für die Hinterbliebenen ermordeter Kolleginnen und Kollegen ins Leben gerufen. Da die Hinterbliebenen der Opfer in den meisten Fällen mittellos sind, kann hierdurch wenigstens ihre finanzielle Not gelindert werden.

mehr